Unsere zweite Streuobstwiese haben wir im Herbst 2015 angelegt. Dieses Projekt wurde im Rahmen der Umweltinitiative MUTTER ERDE durchgeführt. Die Pflanzung der hochstämmigen Obstbäume erfolgte in Zusammenarbeit mit Erdlingen und den Landwirten des Vereins Kulturraum Gut Oberhofen, den Verpächtern der Fläche. Die Unternutzung der Streuobstwiese unter Rücksichtnahme auf die gesetzten Obstbäume übernimmt der Verpächter in Form einer Kälber-Weide und als Heu-Mahd.

Banner Oberhofen 01

Eckdaten

Projekttitel: Streuobstwiesen als artenreiches Biotop und lebendiges Kulturgut
Fördergeber: MUTTER ERDE
Kooperation: Kulturraum Gut Oberhofen
Standort: Oberhofen am Irrsee, Oberösterreich
Obstbäume: 40 Bäume unterschiedlicher Sorten
Flächengröße 4.500 m² in Form einer Allee

Obstbaumsorten inkl Beschreibung

Frühäpfel

Mantent
Herkunft Kanada, 1928, klein bis mittelgroß, rotgelb gestreift, sehr saftig, aromatisch, schwacher Wuchs.
Genussreife: Sommer | Reife: VII-VIII | Verwendung: Tafelobst

Lageräpfel

Baumanns Winterrenette
Herkunft Elsaß um 1800, mittel-großer Apfel, dunkelrot, saftig, süßsäuerlich, frühtragend, bis in Höhenlagen.
Genussreife: Winter | Reife: XII-IV | Verwendung: Tafelobst

Berner Rosenapfel
Herkunft Schweiz, um 1888 entdeckt, mittelgroß, rot bis dunkelrot, bläulich bereift, saftig, mittelfeinzellig, süßsäuerlich, schwach gewürzt.
Genussreife: Herbst | Reife: XI-II | Verwendung: Tafelobst

Champagner Renette
Herkunft Frankreich, 1799 beschrieben, 1857 zum Anbau empfohlen, mittel-großer, flachrunder, wachsgelber Apfel, manchmal rosa getönt, fest, saftig, wenig gewürzt, erfrischende Säure, bei ausreichender Wärme auch für mittlere Höhenlagen geeignet.
Genussreife: Winter | Reife: XII-VII | Verwendung: Tafel- & Haushaltsobst

Falchs Gulderling
Herkunft Tirol, ca. 1850, mittelgroß, gelbrot gestreift, angenehm süßsäuerlich, frosthart.
Genussreife: Winter | Reife: XII-V | Verwendung: Tafel- & Haushaltsobst

Fasslapfel, auch Rhein. Bohnapfel
schon um 1800 im Anbau, mittelgroß, gelbgrün, teils netzartig berostet, mäßig saftig, säuerlich, wenig süß, Aroma gering, sehr gut für Saft, robust und frosthart.
Genussreife: Winter | Reife: I-VI | Verwendung: Tafelobst, Most

Gloster
mittelgroße bis große Frucht, gelblichgrüne Schale, rötlich blau bereift, saftiges Fleisch in gelbgrün, gute Würze bei vornehmer Säure
Genussreife: Winter | Reife: XI-V | Verwendung: Tafelobst

Gravensteiner
altbekannte Sorte, Herkunft ungewiss, zahlreiche Nebennamen, mittelgroße bis große, gelbe, sonnseits karmesinrot gestreifte Frucht, saftig, feinweinig, edel gewürzt.
Genussreife: Herbst | Reife: IX-XI | Verwendung: Tafel- & Haushaltsobst

Jakob Lebel
1825 von Jacques Lebel, mittelgroße, gelblichgrüne Frucht, sonnseits angerötet, Geschmack erfrischend süß-säuerlich, schwach gewürzt, auch für höhere Lagen.
Genussreife: Herbst | Reife: X-I | Verwendung: Tafelobst, Haushaltsobst, Most, Saft etc.

Kronprinz Rudolf
Herkunft Steiermark, ca.1860, sehr beliebter, mittelgroßer Apfel, sonnseits rot verwaschen, saftig, feinzellig, Geschmack süß-säuerlich, schwach gewürzt.
Genussreife: Herbst | Reife: XI-I | Verwendung: Tafelobst

Plinaling – Brünnerling
Herkunft Oberösterreich, um 1600, besonders geeignet für Saft und Gärmost, mittelgroß bis groß, gelb, rot verwaschen, saftig, säuerlich-süß, auch für Höhenlagen.
Genussreife: Winter | Reife: XII-IV | Verwendung: Tafelobst, Haushaltsobst, Most, Saft etc.

Rheinischer Winterrambour
Herkunft unbekannt, Frucht groß, grün, sonnseitig rötlich, Geschmack süß-säuerlich, reich an Vitamin-C, Ertrag spät einsetzend, dann aber regelmäßig.
Genussreife: Winter | Reife: XII-IV | Verwendung: Tafelobst, Haushaltsobst, Most, Saft etc.

Roter Boskoop
seit 1856, mit ca. 18 versch. Typen verbreitet. Der sgn. Rote Lederer hat mittelgroße, karminrote Früchte mit Rostanflügen, ist saftig, etwas grobzellig und süßsäuerlich.
Genussreife: Winter | Reife: XII-II | Verwendung: Tafelobst, Most

Schmidberger Renette – Plankenapfel
aus Österreich, um 1700, Frucht mittelgroß, kugelig, gelb-grün, rot bis dunkelrot gestreift bis geflammt, saftig, säuerlich-süß, ohne Würze, sehr frosthart, für höhere Lagen.
Genussreife: Herbst | Reife: XI-IV | Verwendung: Tafelobst, Haushaltsobst, Most, Saft etc.

Steirischer Maschanzker
vor 1800 in Österreich gefunden, Frucht klein bis mittelgroß, gelb und golden gefärbt, saftig, feinzellig, süßlich, schwach gewürzt.
Genussreife: Winter | Reife: XII-III | Verwendung: Tafel- & Haushaltsobst

Steirische Schafnase
Herkunft Steiermark, 1800, mittelgroßer, länglich-kegelförmiger, rotgestreifter Herbstapfel. Fleisch feinzellig, weißlich, saftig, leicht nussig gewürzt, wird beim Aufreiben nicht braun, daher sehr gut für Apfelkren geeignet. Für Hausgarten und Streuobstwiese.
Genussreife: Winter | Reife: X-II | Verwendung: Tafelobst

Birnen

Bosc´s Flaschenbirne
auch ‚Kaiser Alexander-Birne‘ genannt, Herkunft Frankreich, 1793, ausgezeichnete, große, flaschenkürbisförmige, saftige, sehr süße Birne.
Genussreife: Herbst | Reife: X-XI | Verwendung: Tafelobst

Conference
Herkunft England, 1894, groß, länglich, grünlichgelb, berostet, sehr saftig, süß, für gute, nährstoffreiche Standorte, die nicht zu kalkhältig sind.
Genussreife: Herbst | Reife: IX-X | Verwendung: Tafel- & Haushaltsobst

Doppelte Philippsbirne
wurde um 1800 in Belgien gefunden, groß bis sehr groß, gelb, sonnseits etwas gerötet, fein schmelzend, saftreich, süß, Massenträger, robust, sehr gute Dörrbirne.
Genussreife: Herbst | Reife: IX-X | Verwendung: Tafel- & Haushaltsobst

Salzburger Birne
Herkunft Österreich, vor 1900, kleine, selten mittelgroße Birne, braunrot bis dunkelpurpurrot, saftig, schmelzend, säuerlich-süßer Geschmack, mittelstark gewürzt.
Genussreife: Sommer | Reife: VIII-IX | Verwendung: Tafelobst, Haushaltsobst

Portugiesische Birnenquitte
große, leuchtend strohgelbe Früchte, birnenförmig, flaumig behaart, gutes Quittenaroma, Nachreife 1-2 Wochen.
Genussreife: Herbst | Reife: IX-X | Verwendung: Haushaltsobst

Zwetschken

Italienische Zwetschke
Herkunft Italien, 1823, mittelgroß, violettblau mit starker Bereifung und gelbem, festem Fruchtfleisch, sehr guter Geschmack, angenehm süßsauer, mit kräftigem Aroma, für gute Böden.
Genussreife: Sommer | Reife: IX | Verwendung: Tafelobst, Haushaltsobst, Most

Hauszwetschke
Seit dem 18. Jh. beschrieben, viele verschiedene Typen, altbekannte, bewährte, robuste Sorte mit vielfältiger Verwendung, länglichoval, dunkelblau, hellblau bereift, säuerlich-süß, würzig, aufrechter Wuchs, dichte Krone.
Genussreife: Herbst | Reife: IX-X | Verwendung: Tafelobst, Haushaltsobst, Most

Ontariopflaume
Herkunft USA, 1874, große, rundlichovale Frucht, gelb, marmoriert, festfleischig, saftig, sehr süß, schwaches Aroma.
Genussreife: Sommer | Reife: VIII | Verwendung: Tafelobst, Haushaltsobst, Most

The Czar
Herkunft England, 1875, benannt nach dem russischen Zaren Alexander II, Frucht groß bis sehr groß, oval, duftend, dunkelblau bis violett, mittelfest, sehr süß mit kräftiger Säure, saftig, aromatisch, frühtragend, selbstfruchtbar, Wuchs in Jugend steil aufrecht, dann überhängend.
Genussreife: Sommer | Reife: VIII | Verwendung: Tafelobst, Haushaltsobst, Most

Wangenheims Frühzwetschke
Herkunft Deutschland, 1837, große, eirunde Frucht, dunkelviolettblau, bereift, sehr süß, saftig, würziges, gutes Aroma, mit milder Säure, selbstfruchtbar, hoher Ertrag, stark wachsend mit rundlicher, dichter Krone daher Schnittmaßnahmen notwenig, um der Alternanz vorzubeugen.
Genussreife: Sommer | Reife: VIII-IX | Verwendung: Tafelobst, Haushaltsobst, Most

Kirschen

Prinzessinkirsche
auch unter Napoleon Knorpelkirsche genannt, seit dem 18. Jh. bekannt, große, gelbrote Frucht, festfleischig, säuerlich-süß, würzig, sehr saftig, wohlschmeckend.
Genussreife: Sommer | Reife: 4. Kirschwoche | Verwendung: Tafelobst, Haushaltsobst, Saft

Hedelfinger Riesenkirsche
Herkunft Deutschland um 1850, groß, braunviolett bis dunkelbraunrot, fest, saftig, fein.
Genussreife: Sommer | Reife: 4.-5. Kirschwoche | Verwendung: Tafelobst, Haushaltsobst, Saft

Esskastanie

Marietta
Großfruchtig, reift mittelfrüh, mit
gutem Geschmack und gute Schälbarkeit.
Genussreife: Herbst

Walnuss

Mars
Herkunft Mähren, Nuss groß, spitz zulaufend, 13-15 g, vollkernig, leicht lösbar, wohlschmeckend,
dünne, feste Schale, hoher Ertrag ab dem 4.-5. Standjahr, selbstbefruchtend, Baum wächst schwach-mittelstark, sehr widerstandsfähig gegenüber Krankheiten, für warme, niedrige Standorte und auch etwas höhere Lagen.

Eindrücke

Close
Go top